Seien wir ehrlich. Wir alle wissen, wie wir bei Amazon online einkaufen können – und sogar, wie wir dort Geld sparen können.

Aber haben Sie schon daran gedacht, mit dem Online-Händler Geld zu verdienen?

Schließlich handelt es sich um einen der weltweit größten Einzelhändler. Und wir sehen, wie er in fast jeden Bereich unseres Lebens Einzug hält.

9 Möglichkeiten mit Amazon Geld zu verdienen

Sind Sie bereit, Geld zu verdienen, anstatt es auszugeben? Hier sind ein paar Möglichkeiten, wie Sie mit Amazon Geld verdienen können.

 

1. Sie können fast alles bei Amazon verkaufen

Haben Sie einige Dinge, die verkauft werden müssen? Zeigen Sie diese den Amazon-Kunden.

Durch das Einstellen von Artikeln auf der Plattform als Drittanbieter können Sie mehr potenzielle Kunden erreichen – laut SimilarWeb hat alleine die deutsche Amazon Seite mehr als 600 Millionen Besucher im Monat.

Hier sind einige Beispiele für Artikel, mit deren Verkauf Sie beginnen können:

  • Die Bücherstapel, die bei Ihnen zu Hause verstauben.
  • Private-Label-Produkte, das sind allgemeine Produkte, die Sie mit Ihrer eigenen einzigartigen Verpackung und Ihrem eigenen Logo weiterverkaufen.
  • Räumungsartikel, eBay-Angebote und Kleinanzeigen-Artikel die Sie günstig bekommen können. (Dies ist eine Praxis, die als Einzelhandelsarbitrage bekannt ist – Sie kaufen ein Produkt und verkaufen es zu einem höheren Preis weiter).
  • Sammlerspielzeug, das Sie in Second-Hand-Läden und Antiquitätenläden gefunden haben.
  • Neue Kleidungsstücke, die Sie im Schlußverkauf oder im Outlet gekauft haben gekauft haben.

Amazon bietet große Liste an Verkaufskategorien. Für einige Kategorien ist allerdings eine Genehmigung erforderlich. Bei Produkten die auf dieser Liste stehen müssen Sie eine Anfrage einreichen und dann etwa drei Werktage lang warten, bis Amazon sich wieder bei Ihnen meldet.

Der Verkauf bei Amazon ist gebührenpflichtig. Amazon-Verkäufer können zwischen zwei Verkaufsplänen wählen:

Beim individuellen Plan wird Ihnen eine Gebühr von 99 Cent pro verkauftem Produkt berechnet zzgl. der Verkaufsgebühren.
Der Basis Verkaufsplan kostet 39,99 € pro Monat zzgl. der Verkaufsgebühren. Sollten Sie also mehr als 40 Artikel pro Monat über Amazon verkaufen, rechnet sich der Basisplan. Sie haben auch Zugang zu allen Verkaufskategorien, einschließlich Automobil-, Geschäfts-, Sammlermünzen-, Modeschmuck-, Gepäck- oder Videokategorien – um nur einige zu nennen.

Wie viel Geld Sie mit dem Verkauf bei Amazon verdienen, hängt davon ab, welche und wieviel Produkte sie verkaufen und Sie müssen die Gebühren im Auge behalten.

2. Geld verdienen mit – Fulfillment by Amazon

Die erste Verkaufsmöglichkeit, die wir besprochen haben, wird auch „Merchant fulfilled“ genannt. Das bedeutet, dass Sie sich selbst um die Bestandslagerung, den Versand und die Rücksendungen kümmern müssen.

Wenn Sie auf der Suche nach einer praktischeren Möglichkeit sind, könnte das Programm Fulfillment by Amazon (allgemein als FBA bezeichnet) besser geeignet sein.

Es ähnelt dem oben erwähnten traditionellen Verkaufsprogramm, wobei Sie dennoch ein Konto über das Portal Seller Central einrichten müssen.

Der Hauptunterschied besteht jedoch darin, dass Sie Ihren Warenbestand an Amazon schicken und das Unternehmen Ihre Artikel in seinen Lagern lagert, bis sich ein Kunde zum Kauf entschließt. Dies ist großartig, wenn Sie viel Bestand, aber wenig Platz haben.

Sobald ein Kunde einen Artikel kauft, kümmert sich Amazon um den gesamten Prozess, von der Verpackung und dem Versand bis hin zur Bearbeitung von Rücksendungen und Kundendienstanfragen.

Warum sollten Sie sich also nicht einfach für das FBA-Programm gegenüber dem traditionelleren Verkäuferprogramm entscheiden? Die Gebühren.

Obwohl Ihnen das FBA-Programm logistischen Aufwand erspart, werden Ihnen zusätzliche Gebühren berechnet, einschließlich Lagergebühren für den Bestand. Angenommen, Sie haben ein gebrauchtes Buch, das darauf wartet, verkauft zu werden. Wenn innerhalb von 180 Tagen niemand anbeißt, wird Amazon Ihnen Gebühren für die langfristige Lagerung berechnen. Die Gebühren variieren je nach Bestandsgröße und Jahreszeit. Sie werden in der Regel jährlich aktualisiert, daher sollten Sie auf dem Laufenden bleiben.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, was Ihre beste Strategie ist, bietet Amazon einen FBA-Rentabilitätsrechner an.

Um herauszufinden, wie man mit Amazon FBA Geld verdienen kann, haben wir mit Phillip Bach gechattet, der über Amazon schon viel Geld verdient hat. Er hat 2018 über FBA 74.000 € Umsatz gemacht, was einem Gewinn von etwa 15.000 € entsprach. Dies, sagte er, sei das Ergebnis einer reinen Nebentätigkeit – ein echter Nebenjob.

„Erwarten Sie nicht, dass Sie sofort Geld verdienen werden – zumindest nicht in den nächsten Monaten“, sagte er. „Es braucht Zeit, bis sich die Dinge verkaufen, und Sie stecken immer wieder Gewinne in das Geschäft.

Bach schlägt auch vor, eine Nische zu finden. Sein Verkaufsschlager ist Funko Pops, ein Sammlerstück. Von diesen hatte er noch nie gehört, aber jemand hatte sie vorgeschlagen. Jetzt haben sie ihm Tausende Euros eingebracht.

 

3. Arbeiten Sie direkt für Amazon

Sie können sich auch dafür entscheiden, hinter den Kulissen im Fulfillment- und operativen Bereich von Amazon zu arbeiten.

Es scheint, dass jeden Tag ein neues Fulfillment-Center bei Amazon auftaucht, was bedeutet, dass der Internet Gigiant ständig nach Teilzeit- und Vollzeit-Mitarbeitern sucht. Die Haus eigene Jobplattform finden Sie hier.

 

4. Pakete für Amazon Flex ausliefern

Sie kennen das, wenn Sie ein Paket bei Amazon bestellen und es noch am selben Tag erhalten? Das ist keine Zauberei – es ist Ihr freundlicher Amazon Flex-Lieferant.

Als Amazon Flex-Lieferpartner liefern Sie Waren an Kunden die etwas über Amazon.de bestellt haben.

Laut Amazon Flex verdienen Sie als Flex-Partner 25 Euro pro Stunde und mehr, aber das hängt davon ab, wie viel Sie liefern können. Die Zahlungen werden dienstags und freitags durch direkte Überweisung ausgeführt, so dass Sie Ihr Geld am Mittwoch, Samstag oder an beiden Tagen sehen sollten.

Einer der größten Vorteile ist, dass Sie Ihren eigenen Zeitplan festlegen können, denn mit der Flex-Anwendung können Sie Lieferblöcke (oder Schichten) beantragen, die Sie arbeiten möchten. Sie sind jedoch ein unabhängiger Auftragnehmer, d.h. Sie sind für Ihr Benzin, das Parken, Versicherungen und Fahrzeugkosten usw. verantwortlich.

Um sich zu qualifizieren, benötigen Sie ein Telefon mit der Flex-App und ein Auto. In einigen Gebieten sind Fahrradfahrer und Fußgänger, sogenannte Walker zugelassen.

Das Programm rekrutiert je nach Bedarf in verschiedenen Regionen des Landes. Wenn Sie Ihre Stadt nicht auf der Liste finden, sobald Sie sich anmelden, können Sie sich jederzeit auf die Warteliste setzen lassen.

 

5. Ein Buch schreiben

Wussten Sie, dass Sie Amazon benutzen können, um Autor zu werden? Die Veröffentlichung eines Buches im Eigenverlag kann eine gute Möglichkeit sein, ein passives Einkommen zu erzielen.

Amazon bietet verschiedene Optionen an, darunter die Veröffentlichung auf dem Kindle, in gedruckter Form oder als Hörbuch.

Die Veröffentlichung eines Kindle-Buchs ist völlig kostenlos. Es dauert auch weniger als fünf Minuten (Schreibzeit natürlich nicht eingerechnet), und Ihr Buch wird innerhalb von 24 bis 48 Stunden Millionen von Lesern zur Verfügung gestellt. Sie verdienen bis zu 70% Tantiemen durch Kindle Direct Publishing. Sie behalten auch die Rechte an Ihrem Buch, legen Ihre eigenen Listenpreise fest und können nach der Veröffentlichung Änderungen innerhalb des Buches vornehmen.

Die Veröffentlichung zum Druck über Amazons Print-on-Demand-Service ist ebenfalls kostenlos. Hier können Sie Ihr Buch innerhalb weniger Tage verfassen, veröffentlichen und vertreiben. Sie behalten Ihr Urheberrecht, und Sie bestimmen Ihren Listenpreis. Außerdem erhalten Sie bis zu 60% Tantiemen.

Schließlich können Sie über Amazon’s Audiobook Creation Exchange Hörbücher veröffentlichen, die Sie über Audible, Amazon und iTunes vertreiben können. Sie haben hier verschiedene Optionen für die Tantiemen.

 

6. Geld verdienen mit dem Amazon-Partnerprogramm

Amazon Associates, das Partner-Marketingprogramm von Amazon Associates, ist eine großartige Möglichkeit, Ihre Website oder Ihr Blog zu monetarisieren und so mit Amazon Geld verdienen zu können.

Im Grunde genommen verdienen Sie mit Amazon-Affiliates Geld, indem Sie Amazon’s spezielle Affiliate-Links zu Amazon-Produkten hinzufügen, über die Sie geschrieben oder die Sie getestet haben, und wenn ein Leser auf Ihren Link klickt und einen Kauf tätigt, erhalten Sie eine Provision. Dies wird Affiliate-Marketing genannt.

Hier ist ein Beispiel: Sie verwenden ein ausgefallenes neues Küchengerät und möchten eine Produktbewertung schreiben. Verwenden Sie einen Affiliate-Link in Ihrer Rezension. Wenn jemand auf dieses tolle Gadget klickt, um es zu kaufen, kassieren Sie bis zu 10% des Kaufpreises.

Realistisch betrachtet verdienen Sie vielleicht nicht viel Geld durch das Partnerprogramm, aber die Teilnahme ist kostenlos, so dass es keinen Verlust bedeutet, diese in Beiträge einzufügen, die Sie bereits geschrieben haben.

 

7. Mit Amazon Geld verdienen durch Amazon Handmade

Betrachten Sie Amazon Handmade als das Etsy von Amazon. Es ist eine Plattform für Künstler, um ihre eigenen Produkte zu verkaufen.

Im Gegensatz zu Etsy kann man hier aber nicht einfach einen Shop eröffnen. Sie müssen sich bewerben, damit Amazon bestätigen kann, dass alle Ihre Waren tatsächlich von Ihnen oder einem Ihrer 20 oder weniger Mitarbeiter handgemacht wurde.

Hier ist, was Sie vor der Anmeldung wissen müssen:

Wenn Sie im Rahmen von Amazons individuellem Verkaufsplan verkaufen, müssen Sie auf den Professional-Plan für 39,99 € pro Monat upgraden, um im Rahmen von Handmade verkaufen zu können.
Amazon erhebt eine Verkaufsgebühr von 12% pro verkauftem Artikel. Für den Kontext erhebt Etsy eine 20-Cent-Auflistungsgebühr, eine 5%-Transaktionsgebühr und eine 3% plus 25-Cent-Zahlungsbearbeitungsgebühr.
Handgefertigte Produkte erscheinen nicht in den Hauptsuchergebnissen von Amazon. Kunden müssen auf die Kategorie Handmade Produkte auf der Amazon Seite klicken.
Die Genehmigung von Amazon Handmade kann bis zu einer Woche dauern, so die Antworten des Amazon-Kundensupports auf Online-Anfragen.

 

8. Verkaufen Sie Ihre eigenen T-Shirt-Designs

Wenn Sie eine kreative Ader haben – oder das eine oder andere eingängige Wortspiel kennen – sollten Sie in Erwägung ziehen, Ihre Designs auf T-Shirts zu drucken und sie über Merch by Amazon zu verkaufen.

Sie laden Ihre T-Shirt-Designs auf Merch hoch, wählen einen Produkttyp und eine Farbe (z.B. ein lilafarbenes T-Shirt), legen Ihren Preis fest und fügen dann eine Produktbeschreibung hinzu. Amazon erstellt eine Produktseite. Wenn Kunden Ihr entworfenes T-Shirt kaufen, müssen Sie sich nicht um Produktion, Versand oder Kundenservice kümmern.

Sie können auch Ihre eigenen Preise festlegen, und Sie erhalten jedes Mal, wenn ein Produkt verkauft wird, eine Lizenzgebühr. Wenn Sie beispielsweise Ihren Standard-T-Shirtpreis auf $15,99 festlegen, erhalten Sie eine Lizenzgebühr von $2,21, entsprechend den am 30. Januar 2019 festgelegten Sätzen.

 

9. So können Sie als Influencer mit Amazon Geld verdienen

Wollten Sie schon immer Geld als Influencer Verdienen? Nun, Amazon hat ein Programm dafür. (Natürlich!)

Hier ist der Ablauf des Amazon-Influenzerprogrammes: Sie erstellen eine Seite auf Amazon und empfehlen Ihren Anhängern Produkte. Wenn Follower ein Produkt kaufen, können Sie so mit Amazon Geld verdienen.

Eigentlich ist es ähnlich wie das Partnerprogramm, aber Sie verwenden eine “ Vanity-URL“, eine URL, die leicht zu merken ist. Zum Beispiel hat der Unternehmer und „Shark Tank“-Star Mark Cuban eine Influencerseite unter www.amazon.com/shop/markcuban. Sie ist einprägsam – und Sie können sehen, wofür Cuban heutzutage wirbt.

Die Idee ist, diese URL über Ihre Social-Media-Plattformen und -Konten zu verbreiten. Die Vanity-URL macht es einfacher, sie z.B. auf Instagram zu teilen, wo Sie keinen aktiven Link in Bildunterschriften posten können.

Um sich für das Influencer-Programm zu qualifizieren, benötigen Sie mindestens ein Konto bei YouTube, Instagram, Twitter oder Facebook. Amazon wird die Anzahl Ihrer Follower, Ihre Socialmedia Kennzahlen und die Art der von Ihnen geposteten Inhalte prüfen, um festzustellen, ob Sie für das Programm geeignet sind.