In der momentanen Zeit sind Arbeitsplätze nicht sicher. Nur eins ist sicher, wir stecken in einer Rezession noch unbekannten Ausmaßes und können nur auf das Beste hoffen. Wenn Ihr nächster Lohn noch unsicher ist oder ein Entlassung absehbar, ist nun der Zeitpunk gekommen um zu handeln.

Die von der Regierung erlassene Anordnung, zu Hause zu bleiben, um die Ausbreitung des Coronavirus zu stoppen, hat dazu geführt, dass viele Unternehmen nicht mehr in der Lage sind, geöffnet zu bleiben oder ihre Mitarbeiter zu beschäftigen.

Infolgedessen ist die Zahl der Arbeitslosen und Kurzarbeiter erheblich gestiegen, und der April verspricht sogar noch mehr.

Auch wenn es beängstigend und erschreckend sein mag, gibt es Maßnahmen, die Sie ergreifen können, bevor Sie Ihren Arbeitsplatz verlieren, die Ihnen in dieser unsicheren Zeit zu einer besseren finanziellen Stabilität verhelfen können.

Hier sind drei Möglichkeiten, sich finanziell vorzubereiten, wenn Sie glauben, dass Sie bald Ihren Job verlieren könnten.

Wie Sie sich finanziell vorbereiten sollten wenn Sie denken das Ihr Job in Gefahr ist.

Wenn Sie glauben, dass Ihr Arbeitsplatz in Gefahr ist, stecken Sie nicht den Kopf in den Sand. Ergreifen Sie stattdessen diese Maßnahmen:

1. Halten Sie Ihr Geld zusammen

Trotz Ihrer Ängste ist jetzt nicht die Zeit für eine Selbsttherapie im Shoppingcenter, nur um sich kurzzeitig abzureagieren und vermeintlich glücklich zu machen. Es ist vielmehr an der Zeit, jeden verfügbaren Euro festzuhalten, für den Fall, dass sich Ihr Beschäftigungsverhältnis plötzlich ändert.

Sparen Sie das Geld, bis Sie wissen, was mit Ihrem Job passieren wird und wie Sie Arbeitslosengeld erhalten werden.

Obwohl wir normalerweise große Fans davon sind, in den Ruhestand zu investieren, ist das keine Geldquelle, die man schnell erschließen kann. Wenn also ein Arbeitsplatzverlust droht, ist es vielleicht an der Zeit, Rentenplan-Beiträge zu reduzieren.

Profi-Tipp – Stocken Sie Ihren Notfall Fond auf!

Halten Sie also Ihr Geld zusammen und packen Sie es in Ihren eigenen Notfall Fond!

  • Leiten Sie momentan nicht benötigtes oder frisch verdientes in Ihren Notfallfonds um.

 

  • Wenn Sie der Meinung sind, dass noch Zeit zum sparen bleibt, sollten Sie sich eine Anlagemöglichkeit mit hoher Rendite suchen bei der Sie trotzdem schnell an Ihr Geld kommen. So erhalten Sie für dieses Geld zumindest ein paar zusätzliche Zinsen.

 

  • Und wenn Sie Wege finden müssen, um jeden Cent zu sparen, sollten Sie in Erwägung ziehen, jetzt Ihre Sparangewohnheiten zu ändern, damit Sie ein paar Euro mehr beiseite legen können, die Sie später verwenden können.

 

2. Suchen Sie eine neue Einkommensquelle

Wann ist der beste Zeitpunkt, um mit der Suche nach einer anderen Arbeitsstelle zu beginnen? Bevor Sie die bisherige Stelle verlassen!

Wenn Ihr Arbeitgeber Ihre Arbeitsstunden gekürzt hat, spüren Sie vielleicht bereits den finanziellen Engpass. Aber selbst wenn Sie noch Ihren regulären Lohn erhalten, schadet es nicht, Ihren Lebenslauf aufzufrischen und ein paar vermarktbare Fähigkeiten dazu zu lernen.

Ganz gleich, ob es sich um einen der Tausenden von Jobs im Lieferservice handelt oder darum, einen Nebenjob zu finden, den Sie während der Quarantäne ausüben können – ein zusätzlicher Einkommensfluss kann zumindest ein gewisses finanzielles Polster bieten, wenn Sie Ihr regelmäßiges Einkommen verlieren.

Und wenn Sie jetzt darüber nachdenken, ob es nicht ein guter Zeitpunkt ist, Ihren jetzigen Job gegen einen Remote-Job einzutauschen, dann sollten Sie genau jetzt auf die Suche gehen und die Stellenangebote durchforsten.

Außerdem kann es nicht schaden wenn Sie sich schon vorab Wege suchen die Ihnen ein schnelles Nebenbei-Einkommen oder ein passives Einkommen einbringen und Sie so gewappnet sind wenn es Hart auf Hart kommt. 

 

3. Finden Sie heraus, was Sie bei Arbeitslosigkeit einreichen müssen

Dies ist wahrscheinlich nicht die angenehmste Art und Weise, Ihre Freizeit zu verbringen, aber Sie müssen recherchieren, wie ein Antrag auf Arbeitslosenunterstützung gestellt wird und tragen Sie alle Unterlagen zusammen.

Zur Beantragung von Arbeitslosengeld ist eigentlich kein Studium der Quatenphysik erforderlich, aber gehen Sie davon aus das die Ämter mit Anträgen überschüttet werden.

Sollte etwas in Ihrem Antrag fehlen oder unklar sein wird dies natürlich einen Einfluss auf die Bearbeitungszeit haben. Von daher kann eine gute Vorbereitung nicht schaden.