4 einfache Tipps und Tricks die dich vor der Schuldenfalle bewahren 

Immer wieder hört man es, Deutschland verschuldet sich und diejenigen die in die Schuldenfalle tappen werden immer jünger.

Für manche gehören Schulden und das Leben mit Schulden mittlerweile zum Alltag, mache rennen blind in sie hinein, andere geraten durch eine Zwangslage in die Schuldenfalle.

Das muss aber nicht sein, wir zeigen dir wie du mit 4 einfachen Regeln Schulden vermeiden kannst.

Regel Nummer 1: Umgehe die Schuldenfalle indem du erst gar keine Schulden machst

Leicht gesagt aber wahr. Am besten umgehst du die Schuldenfalle in dem du gar nicht erst Schulden machst.

Verkneife dir alle Finanzierungen, die nicht sein müssen. Solltest du doch einmal etwas finanzieren müssen dann nur mit einer möglichst kurzen Laufzeit. Zwar tun die Belastungen in diesen Monaten weh aber was weg ist ist weg.

Regel Nummer 2:  Erstelle dir ein monatliches Budget und kenne dein Limit

Photo by rawpixel on Unsplash

Um gar nicht erst in die Schuldenfalle zu tappen, ist es wichtig, dass du dich mit deinen finanziellen Möglichkeiten beschäftigst, nicht über deine Verhältnisse lebst und genau weist, was du dir leisten kannst und was nicht.

Setze dir also ein realistisches monatliches Limit, welches du dir selbst zur Verfügung stellst.

Eine gute Einteilung dieser Mittel ist die 50/30/20 Regel. Du teilst dein verfügbares Einkommen dabei wie folgt auf:

  • 50% deines Einkommens reservierst du für Miete und Dinge rund um den Haushalt
  • 30% deines Einkommens reservierst du für Essen und Ausgehen, Hobby, Shopping, Sport, Netflix und was auch immer dir Spaß macht
  • 20% deines Einkommens reservierst du fürs Sparen. Wir Empfehlen dir hier das du den Teil per Dauerauftrag auf ein gesondertes Sparkonto überweist, um gar nicht erst in die Verlegenheit zu kommen das Geld anzurühren

Regel Nummer 3: Umgehe die Schuldenfalle und kaufe mit Strategie

Photo by frank mckenna on Unsplash

Wenn es um Neuanschaffungen geht reagieren viele zu impulsiv, vergleichen keine Preise, lassen sich Chancen entgehen oder kaufen Dinge die schnell an Wert verlieren. Diese Stolperfallen kannst du aber umgehen, in dem du dein Kaufverhalten überdenkst und die Einsparungen deinen Ersparnissen zu führst.

  • Kaufe Antizyklisch! Das beste Beispiel dafür ist es Winterreifen im Frühling oder Sommer zu kaufen wenn die kalte Jahreszeit durch ist. Kein Reifenhändler möchte die Winterreifen über den ganzen Sommer schleppen, da es in dieser Zeit totes Kapital ist. Hier lauert deine Chance dir die größten Rabatte zu holen. Das Gleiche gilt für Wintertextilien im Sommer, Pralinen nach Ostern und Indoor Sportgeräte im Hochsommer.
  • Warum neu wenn es auch gebraucht geht? Etliche Dinge, von denen man annimmt das man sie brauch kann man auch gebraucht in der Umgebung kaufen. Wer einen Werkzeugkasten benötigt kann diesen Neu kaufen oder einfach mal schauen, ob es etwas Gutes gebrauchtes zu kaufen gibt, Werkzeug wird nicht schlecht.
  • Kaufe auf Masse, Hamsterkäufe, wenn sie sich lohnen! Wenn im Supermarkt der Energydrink deines Vertrauens 30 Cent günstiger im Angebot ist als Üblich, dann schlage zu und hole dir den Vorrat den du in den nächsten Wochen verbrauchen wirst.

>>>Ließ auch: 6 Einfache Spartipps für den Alltag die du Sofort umsetzten kannst <<<

Regel Nummer 4:  Habe einen Notfall-Notgroschen

Photo by rawpixel on Unsplash

Eine unvorhersehbare Autoreparatur, eine neue Brille, weil der Augenarzt dazu rät oder ein neues Notebook, weil das alte gerade jetzt seinen Geist aufgeben hat. All das sind Situationen die keiner vorhersehen kann. Sie passieren nicht oft, aber sie kommen vor. Dann greift man schnell zu einer Finanzierung oder geht ins Dispo.

Hier kommt der Spruch zum tragen “Spare in der Zeit, so hast du in der Not“. Leg dir eine kleine Notfall Reserve an, nicht viel, vielleicht 20, 30 oder 50€ im Monat die du dir auf ein separates Konto oder unter dein Kopfkissen legst, um für solche Fälle vorgesorgt zu haben.

Diese Seite verwendet Cookies, diese werden erst nach klicken auf den akzeptieren Button gesetzt. Wenn keine Cookies gesetzt werden sollen, dann ignoriere diese Meldung mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen