Heutzutage ignoriert man die Sparbücher und/oder Tagesgeldkonten der Banken, sondern konzentriert sich auf den Aktienmarkt. Letztlich sind es selbst sicherheitsorientierte Sparer, die bereits Aktien besitzen. Denn die Nullzinspolitik, die wohl auch in den nächsten Jahren von Seiten der Europäischen Zentralbank – kurz: EZB – fortgesetzt werden wird, hat dazu geführt, dass altbekannte Produkte nicht mehr den gewünschten Erfolg versprechen.

Kursschwankungen gehören einfach dazu, wenn man Wertpapiere kaufen bzw. in börsennotierte Unternehmen investieren will. Immer wieder liest man von enormen Kurssteigerungen sowie Abstürzen – auf lange Sicht gesehen wird man jedoch, wenn man in den Aktienmarkt investiert, Gewinne einfahren können.

Die Frage, die nur zu klären ist, lautet: In welche Aktiengesellschaften sollte man investieren? Sollte man in Gaming-Aktien, Wirecard Aktien kaufen oder sich mit Amazon Aktien oder Aktien von Xiaomi befassen?  Nachfolgende Aktien können als Tipp für den Monat Mai verstanden werden.

Stratec

Ganz oben, ausgelöst durch die COVID-19-Pandemie, die seit März 2020 die Welt in einen Ausnahmezustand versetzt hat, stehen die Modernisierung von Laborinfrastruktur sowie auch die Qualifizierung des dort eingesetzten Personals. Und was jetzt alles im Aufbau ist, wird nach Ende der Pandemie nicht zurückgebaut werden. Mitunter wird sogar das Gegenteil zu beobachten sein: noch effizientere Labortechnik. Denn – und das ist wohl die bittere Wahrheit: COVID-19 wird nicht das letzte Virus sein, das unsere Welt heimsuchen wird. 

All jene Gründe lassen den Schluss zu, sich mit Stratec zu befassen. Denn hier wird mit unzähligen Lieferanten gearbeitet, wobei eine hochspezialisierte Automatisierungstechnik zum Einsatz kommt. Zudem wird hier auch ein sehr interessantes Geschäft mit den Verbrauchsmaterialien betrieben. Stratec wurde im vergangenen Jahr in den SDAX aufgenommen und mag für viele Experten der Geheimtipp für das Jahr 2021 sein.

Accenture

Ein weiterer Geheimtipp mag Accenture sein. Hier handelt es sich um ein Unternehmen, das zu den Branchengrößen im Bereich der Technologie-Beratungsunternehmen gehört. Die Dienste von Accenture nehmen die großen Konzerne wahr. Zudem ist Accenture auch darin Weltmeister, kleinere Beratungsunternehmen anzukaufen.  

Das System, das von Accenture verfolgt wird, ist vielversprechend. Denn es konnte ein starkes Wachstum verbucht werden, zudem generiert das Unternehmen auch noch hohe Cashflows. Und seit Jahren steigt nicht nur der Umsatz, sondern es steigt auch der Gewinn. 

Wieso man bereits heute in Accenture investieren sollte? Die Chance, dass der Preis in absehbarer Zeit wieder steil nach oben steigt, ist groß – und man sollte sich den aktuell relativ attraktiven Einstiegszeitpunkt nicht entgehen lassen. 

 Netflix

Eine weitere Aktiengesellschaft, die sehr wohl empfohlen werden kann: Netflix. Auch wenn die Aktiengesellschaft aufgrund der verfehlten Prognose bezüglich des Mitgliederwachstums abgestraft wurde, so mag es sich hier um einen langfristigen Gewinner handeln. 

Netflix hat nämlich mit den letzten Quartalszahlen eindeutig unter Beweis gestellt, dass das Profitabilitätspotential des Geschäftsmodells nicht unterschätzt werden darf. Auch wenn die Produktionen, ausgelöst durch COVID-19, weiterhin stagnieren, so sind das operative Ergebnis wie auch der freie Cashflow überproportional nach oben geschossen.

Netflix ist im Streamingdienst eine Branchengröße und wird das wohl auch in den nächsten Jahren bleiben. Denn auch die Versuche der namhaften Konkurrenz, etwa von Amazon, Apple wie Disney, einen Dienst neben Netflix aufzubauen, konnten hier keine wirkliche Gefahr darstellen. Netflix bleibt weiterhin die absolute Nummer 1.

Wer langfristig investiert, der wird über lange Sicht wohl Gewinne einfahren können

Bevor man in Aktien investiert, sollte man sich bewusst sein, dass es keine Gewinngarantie gibt. Das heißt, es sind immer wieder Kursverluste möglich. Wichtig ist, langfristig zu investieren und gegebenenfalls mit Sparplänen zu arbeiten, sodass in regelmäßigen Abständen investiert wird, um so den Cost Average Effekt zu erzielen.

Heutzutage sind Aktien eine interessante wie vielversprechende Methode geworden, um Geld anzulegen. Während nämlich die Inflation höher als die Guthabenzinsen sind und daher ein realer Geldwertverlust eintritt, wenn man sein Geld am Sparbuch liegen hat, sind hohe Renditen möglich, wenn man in Aktien investiert. Natürlich mit dem Risiko, dass durch (heute noch) unvorhergesehene Ereignisse die Märkte auch eine Talfahrt antreten können. So wie das eben im März 2020 beobachtet werden konnte, als COVID-19 auch den Aktienmarkt infizierte.

Diese Seite verwendet Cookies, diese werden erst nach klicken auf den akzeptieren Button gesetzt. Wenn keine Cookies gesetzt werden sollen, dann ignoriere diese Meldung mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen