Tipps für die richtige Motivation zum Geld verdienen

MAKE MONEY

„Ist unsere Motivation stark und heilsam, können wir alles vollbringen“. Die Worte des Dalai Lama sind nicht nur in der spirituellen Welt zutreffend. Auch in der Geschäftswelt ist Motivation der Schlüssel zum Erfolg und zum Geld verdienen. Wir zeigen, was Motivation eigentlich ist und wie man sich zum Geld verdienen motivieren kann.

Was genau ist Motivation?

Motivation ist die Gesamtheit der Beweggründe, warum ein Mensch das tut, was er tut. Der Begriff stammt vom lateinischen Wort „motus“ – auf Deutsch „Bewegung“. Weitere wertvolle Informationen zum Thema Motivation und Geld verdienen finden Sie im EZfunnels Blog.

Es werden zwei Arten von Motivation unterschieden:

Intrinsische Motivation

Die intrinsische Motivation kommt von innen heraus, also aus uns selbst. Weil sie von eigenen Zielen, Wünschen und Leidenschaften angetrieben wird, ist sie die stärkste Art von Motivation. Entscheidend für die intrinsische Motivation ist das, was uns inspiriert und anspornt.

Extrinsische Motivation

Die extrinsische Motivation kommt von außen: Sie wird durch äußere Faktoren und Anreize geweckt, wie beispielsweise Geld oder Vergünstigungen. Die extrinsische Motivation kann aber auch immaterieller Natur sein: Gesellschaftlicher Status, Macht oder Ruhm gehören dazu. In negativer Form führen Strafen oder Sanktionen zu extrinsischer Motivation.

Quelle: https://www.pexels.com/de-de/foto/nahaufnahmefoto-des-schwarzen-keramikbechers-3806690/

Wie man sich richtig zum Geld verdienen motivieren kann

Intrinsische und extrinsische Motivation schließen sich gegenseitig nicht aus. Wirken beide symbiotisch zusammen, können wir uns besonders stark motivieren. Die Schlüsselfrage lautet: Wie können Sie sich so motivieren, dass Sie beruflich erfolgreich ist? Die folgenden Tipps können dabei helfen:

Ziele definieren

Motivation ist immer zielgerichtet. Und dieses Ziel muss für Sie selbst eine Bedeutung haben. Es macht also Sinn, sich zu fragen, was man wirklich will im Leben – und daraus ein Ziel abzuleiten und zu definieren. Für den Erfolg im Leben und den Erhalt der Eigenmotivation sollten Sie immer wissen, „wohin die Reise geht“.

Motivatoren erkennen

Was genau treibt Sie an? Erkennen Sie Ihren Motivatoren! Das können extrinsische Faktoren sein wie Anerkennung und Geld, aber auch innere Anreize wie Erfolg oder Selbstwirksamkeit.

Demotivatoren ausschalten

Manchmal steht man sich und seiner Motivation selbst im Weg: Finden Sie heraus, welche Umstände Sie demotivieren und davon abhalten, erfolgreich zu sein. Welche Faktoren verhindern das Erreichen Ihrer Ziele? Können Sie umgangen oder eliminiert werden?

Meilensteine benennen

Der sprichwörtliche „Griff nach den Sternen“ ist vielleicht ein langfristiges Ziel, das Ihnen hilft, sich auf Ihren Traum zu fokussieren. Doch achten Sie darauf, sich realistische Meilensteine zu setzen. Diese Zwischenziele müssen zeitlich und organisatorisch erreichbar sein. Ansonsten betreibt man Selbstbetrug und die anfangs motivierenden Pläne sind nichts weiter als „Luftschlösser“.

Limits setzen

Unangenehme Aufgaben schieben die meisten Menschen auf. Wenn Sie Ihr Ziel erreichen wollen, sollten Sie sich Limits und Deadlines setzen. Denn Limits sorgen dafür, dass man sich nicht verzettelt und Zeit verplempert, sondern auf das Ziel fokussiert und damit motiviert bleibt.

Routinen schaffen

Es ist eine alte Weisheit: Routinen erleichtern das Leben. Und sie helfen ein Motivationsloch zu überbrücken. Es ist normal, dass man nicht jeden Tag gleich motiviert ist. Routinen geben uns die Sicherheit, dass wir nicht aufgeben, wenn es mal nicht so gut läuft.

Belohnungen gönnen

Zwischendurch sollten Sie sich selbst für bereits erreichte Etappenziele belohnen. Das hält die Motivation hoch. Wichtig ist, dass Sie sich Belohnungen aussuchen, die genug anspornen. Achten Sie darauf, die Belohnung so auszuwählen, dass Sie Ihr großes Ziel nicht aus dem Blick verlieren. Sonst tun Sie die Dinge irgendwann nur noch für die Belohnung und nicht mehr für das eigentliche Ziel.

Fazit

Sich selbst zu motivieren ist der Schlüssel zum Erreichen seiner Ziele. Vor allem die intrinsische Motivation kann helfen, beruflich erfolgreich zu sein und Geld zu verdienen.

 

Das könnte Dir auch gefallen

Einen Kredit ohne Schufa beantragen – Geht das?

Für FINANZHACKER

Menü