Wenn du einen Haushalt voller Dinge hast, die du nicht wirklich brauchst aber kein Geld in deinem Geldbeutel hast, ist es dir wahrscheinlich schon in den Sinn gekommen, dass du zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen könntest, indem du etwas von diesem Zeug auf eBay verkaufen könntest. Jedoch ist es nicht so einfach, das Besteck deiner Großmutter und deine alte Münzsammlung in bare Münze umzuwandeln. Das Einstellen, Fotografieren, Verpacken und Versenden deiner Artikel erfordert Zeit und Mühe. Auch die Gebühren, die du an eBay zahlst, können deine Gewinne mindern.

Wie Verkaufe ich auf eBay richtig? Die wichtigesten Verkaufstipps

Um das Beste aus deinen eBay-Verkäufen herauszuholen, lohnt es sich, strategisch vorzugehen. Indem du dich um das kümmerst, was du verkaufst, wie du es einstellst und wie du mit deinen Kunden umgehst, kannst du die beste Rendite aus der Zeit und dem Aufwand erzielen, die du investierst. Ob du nun ein neuer eBay-Verkäufer bist oder ein alter Hase, der seine Gewinne steigern möchte, diese eBay Verkaufs Tipps können deinen  Gewinnen einen Schub geben.

1. Wähle die richtigen Artikel aus.

was auf ebay verkaufen

Foto Kyle Simmons – Unsplash

Die erste Frage, die du dir stellen solltest, bevor du deine Artikel bei eBay verkaufen solltest, ist, ob dies wirklich der beste Weg ist, sie zu verkaufen. Es gibt viele andere Orte, um Unordnung in Bargeld umzuwandeln, darunter Amazon, Kleinanzeigen, Flohmärkte, das Schwarze Brett im Supermarkt oder Garagenverkäufe.

Die besten Artikel, die du bei eBay verkaufen kannst, sind:

Einfach zu versenden. Bücher, Kleidung und Schmuckstücke sind leicht zu verpacken und zu versenden. Sperrige Gegenstände, wie Möbel, sind es nicht. Ein großer Satz feines Porzellan, bei dem jedes Stück von Hand verpackt werden muss, könnte auch mehr Mühe machen, als es wert ist. Wenn du Käufer für Artikel wie diese finden möchtest, solltest du die Option „Nur lokale Abholung“ wählen. Dies beschränkt zwar deinen Käuferkreis auf Menschen, die nah genug wohnen, um zu dir zu kommen, aber es wird sowohl dir als auch deinem Käufer eine riesige Menge an Aufwand und Kosten ersparen.

Selten. Die Menschen neigen nicht dazu, auf eBay nach alltäglichen Gegenständen wie Socken oder Schulbedarf zu suchen, die leicht in einem Geschäft zu kaufen sind. Sie besuchen diesen Markt, wenn sie nach einem bestimmten Artikel suchen, der anderswo schwer zu finden sind. Gegenstände, die Sammler ansprechen werden, wie seltene Bücher, Vintage-Kleidung und Antiquitäten, sind allesamt gute Empfehlungen.

Beliebt. Die besten Artikel, die du eBay einstellen kannst, sind Trendartikel, die viele Gebote auf sich ziehen. Laut Recherche gehören zu den Bestsellern bei eBay Wohndekorartikel, Gartenzubehör, Elektronik, Fitnessgeräte, Sammlerstücke, Bücher und hochmodische Kleidung.

Es lohnt sich, online zu kaufen. Experten sind der Meinung, dass es einige Artikel gibt, die man immer online kaufen sollte, um den besten Preis zu bekommen, zu diesen gehören gebrauchte Bücher, Elektronik und Fitnessgeräte. Es gibt jedoch auch andere Artikel, die man laut Experten nie online kaufen sollte, wie z. B. Möbel, Matratzen und Musikinstrumente. Dies sind Produkte, die man wirklich sehen und ausprobieren sollte, um zu entscheiden, ob man sie mag oder nicht. Wenn du dir nicht sicher bist, ob deine Waren in diese Kategorie fallen, hier ist eine gute Faustregel: Wenn du zögerst, dieses Produkt online zu kaufen, werden es wahrscheinlich auch andere Käufer tun.

Halte dich an die eBay-Regeln. Es gibt viele Arten von Gegenständen, die du nicht auf eBay verkaufen darfst, einschließlich Waffen, lebende Tiere, Feuerwerk, Drogen, gefälschte Markenartikel. Einige dieser Gegenstände sind aus Sicherheitsgründen verboten, andere aus Gründen der Einhaltung lokaler Gesetze. Bevor du einen Artikel bei eBay einstellst, ließ die Seite mit den Verkaufsrichtlinien der Website, um sicherzustellen, dass er erlaubt ist.

 

2. Erstelle gut auffindbare Angebote.

auf ebay gefunden werden

Foto Nine Köpfer – Unsplash

Die Entscheidung, was auf eBay verkauft wird, ist nur der erste Schritt. Nach eigenen Statistiken von eBay gibt es derzeit 1,1 Milliarden Angebote auf der Website und viele davon sind mit Sicherheit ähnliche Artikel wie deine. Wenn du möchtest, dass Käufer deine Artikel unter den anderen Artikeln auf diesem Online Marktplatz finden, brauchst du einen Weg, um deine Angebote hervorzuheben.

Die richtigen Keywords benutzen

Die wichtigste Sache, die du tun kannst, um Käufern zu helfen, deine Artikel zu finden, ist, die Verwendung der richtigen Keywords. Der Titel ist besonders wichtig. Je mehr beschreibende Begriffe dieser enthält, desto besser sind die Chancen, dass es bei der Suche erscheint.

Wenn du nicht die richtigen Begriffe verwendest, kann dich dies viel Geld kosten. Wenn du einen Markenartikel wie eine Louis Vuitton Tasche anbietest, dann muss dies auch so in der Überschrift stehen. Viele Anbieter machen den Fehler und schreiben nur Tasche oder Handtasche. Somit werden weniger diese Tasche anklicken und wenn es zu Preisvorschlägen kommt.

Um sicherzustellen, dass dir das nicht passiert, solltest du diese Hinweise im Hinterkopf behalten:

Suche nach Schlüsselwörtern. Ein guter Ausgangspunkt ist es, alle Begriffe aufzuschreiben, die du zur Beschreibung deines Artikels verwenden könntest. Zum Beispiel, anstatt nur „Xbox 360“, schreibst du „Xbox 360 Video Konsole mit Controllern“. Beschränkte dich aber nicht auf deine eigenen Ideen. Durchsuche die Angebote auf eBay nach ähnlichen Artikeln wie deinen, insbesondere nach Angeboten, die viel Aktivität anziehen, und finde heraus, welche Begriffe sie enthalten. Eine weitere gute Möglichkeit, Suchbegriffe zu finden, besteht darin, die Vorteile der Autovervollständigung von Google zu nutzen. Gib eine grundlegende Beschreibung deines Artikels – z. B. „Xbox 360“ – in die Suchleiste von Google ein und finde heraus, welche beliebten Suchbegriffe sich auf diese Beschreibung beziehen. Dies wird dir sagen, wonach die Leute suchen und dir helfen, sie zu deinem Angebot zu führen.

Erstelle deinen Titel sorgfältig. Sobald du dich entschieden hast, welche Keywords du verwenden willst, solltest du sie nicht einfach alle nach dem Zufallsprinzip zusammenfügen. Du musst Keywords hinzufügen, damit Suchalgorithmen deinen Eintrag finden können, aber du musst auch einen Titel erstellen, auf den Menschen klicken wollen. Um das zu tun, setzt du deine Keywords so zusammen, dass sie natürlich fließen. „Neue Xbox 360 Videospiel-Konsole mit Controller“ klingt viel besser als „Xbox 360 Controller Konsolen-System Videospiel Neu“.

Nimm Schlüsselwörter in deine Beschreibung auf. Der Titel ist das was die Leute dazu bringt, auf deine Anzeige zu klicken, aber wenn die Beschreibung selbst nicht ihre Aufmerksamkeit erregt, werden sie innerhalb von Sekunden weg klicken. Um die Aufmerksamkeit eines Käufers zu gewinnen und zu erhalten, müssen alle wichtigen Keywords gleich zu Beginn deines Angebots angegeben werden. Erstelle den Text jedoch nicht nur aus einer langen Liste von Keywords. Ordne die Begriffe zu kompletten Sätzen, die gut lesbar zusammenpassen.

 

3. Lass deine Angebote professionell aussehen.

Profesionelle eBay Angebote

Foto Braydon Anderson – Unsplash

Die Verwendung der richtigen Keywords wird die Aufmerksamkeit auf deine Beschreibung lenken, aber es braucht mehr als das, um die Leute zum Kauf zu bewegen. Um das zu tun, musst du wie die Art von Verkäufer aussehen, mit du auch zu tun haben willst. Je professioneller du dein Angebot erstellen kannst, desto wahrscheinlicher ist es, dass die Leute dir als Verkäufer vertrauen.

Hier sind ein paar eBay Verkaufs Tipps für die Erstellung eines professionellen Angebots:

Schreibe eine vollständige Beschreibung. Wie bereits erwähnt, sollte deine Beschreibung alle Details über den Artikel enthalten, die Käufer wahrscheinlich wissen möchten, wie z. B. Produkttyp, Markenname, Modell, Größe, Farbe und Zustand. Eine wirklich überzeugende Beschreibung geht jedoch über die bloßen Fakten hinaus.

Konzentriere dich auf die spezifischen Vorteile deines Produkts – die Gründe, warum ein Käufer es gegenüber einem Konkurrenzprodukt wählen würde.

Zum Beispiel, wenn du einen Pullover auf eBay verkaufen willst, sprich über seinen Komfort, seine Wärme und seinen Schnitt. Wenn der Gegenstand eine interessante Hintergrundgeschichte hat, stellen sicher, dass die Beschreibung diese enthält. Zum Beispiel könnte man sagen: „Die Bilder zeigen, wie meine Großmutter diesen Hut auf Partys in den 1940er Jahren trägt. Ich fand es Jahre später in einem Koffer auf ihrem Dachboden und er ist noch immer einem guten Zustand.“

Füge gute Fotos hinzu. Eine professionelle Auflistung beinhaltet gute, klare Fotos. Es ist wichtig, echte Fotos von deinem spezifischen Artikel einzufügen, nicht nur Bilder von einem ähnlichen Artikel aus einem Katalog. Erfahrene Käufer werden diesen Trick erkennen können und sie werden sich fragen, was du zu verbergen hast. Denke auch darüber nach, ein Video oder einen Link zu einem Video einzubinden, wenn es sinnvoll ist, Käufern zu zeigen, wie das Produkt funktioniert.

Text aufbrechen. Ein großer Textblock ist schwer zu lesen und wird die Käufer abschrecken. Um die Lesbarkeit zu verbessern und dein Angebot auffälliger zu machen, brichst du diesen Text mit gegliederten Listen auf, die bissige Informationsteile in jeder Zeile enthalten. Du kannst auch Fettdruck oder Kursivschrift verwenden, um wichtige Wörter hervorzuheben und die Textgröße gegebenenfalls zu variieren, um visuelles Interesse zu wecken.

Die Erstellung professioneller Angebote muss nicht unbedingt viel Arbeit sein. Mit der eBay-Funktion für Verkaufsvorlagen kannst du Vorlagen erstellen und speichern, die deine Formatierung, Fotos und andere Details enthalten. Dann kannst du diese Vorlagen einfach für alle deine Angebote wiederverwenden und den Text jedes Mal ändern.

 

4. Erstelle gute Fotos.

Fotos ebay Auktion

Foto Tiago Muraro – Unsplash

Fotos sind der Schlüssel zum Online-Verkauf eines Artikels. Da Käufer den Artikel nicht physisch in die Hand nehmen können, sind die Fotos der beste Hinweis darauf, was sie von ihm zu erwarten haben. Hier sind einige Tipps für professionelle Fotos:

Nimm Bilder aus mehreren Winkeln auf. Dies gibt dem Käufer ein vollständigeres Bild davon, wie der Artikel aussieht. Überfordere deinen Käufer jedoch nicht mit Bildern. Für die meisten Artikel reichen drei Bilder aus, um die Arbeit zu erledigen.

Benutze nur klare Bilder. Benutze nur scharfe, klare Bilder in deinem Angebot und entsorge verschwommene Bilder. Ein Trick – um klare Bilder zu erhalten, empfiehlt es sich den Blitz ständig zu verwenden, auch wenn du in vollem Sonnenlicht fotografierst. Dies garantiert, dass das gesamte Bild beleuchtet wird, anstatt teilweise beleuchtet und teilweise im Schatten.

Verwende einen neutralen Hintergrund. Wenn du dein Bild in deiner schmutzigen Küche aufnimmst, wird das ganze Durcheinander im Hintergrund die Zuschauer von dem Gegenstand ablenken, den du verkaufen willst. Setze den Fokus auf das Objekt selbst, indem du es vor einem schlichten, neutralen Hintergrund stellst. Ein weißes Blatt funktioniert in der Regel gut, aber Schwarz oder Braun kann für helle Gegenstände besser sein.

Skala anzeigen. Wenn ein Foto einen Gegenstand allein zeigt, kann es schwierig sein zu sagen, wie groß er ist. In solchen Fällen ist es hilfreich, ein weiteres Element für die Skalierung hinzuzufügen. So können Sie beispielsweise ein Smartphone in der Hand fotografieren, um seine Größe zu zeigen. Du kannst den Gegenstand auch neben einem Lineal oder, bei sehr kleinen Gegenständen, einer Münze fotografieren.

Zeige die Fehler. Wenn es irgendwelche Mängel an deinem Artikel gibt, wie z. B. einen Riss in einem Stück Porzellan, solltest du sie auf den Fotos zeigen und in der Beschreibung erwähnen. Auf diese Weise können Käufer selbst entscheiden, ob der Mangel gravierend genug ist, um den Artikel zu kaufen oder es sein zu lassen. Es zeigt ihnen aber auch, dass du ehrlich zum Zustand des Artikels bist.

 

5. Den richtigen Zeitpunkt nutzen

richtige zeit um auf ebay zu verkaufen

Foto Anastasia Dulgier – Unsplash

Dein Erfolg bei eBay kann nicht nur davon abhängen, wie du deine Artikel einstellst, sondern auch davon, wann. So finden Saisonartikel eher Käufer zur richtigen Jahreszeit, wie z. B. Weihnachtsschmuck im Dezember und Schwimm- oder Tauchausrüstung im Sommer. Ebenso, wenn du Sporterinnerungsstücke verkaufst, ist der beste Zeitpunkt, dies zu tun, kurz bevor die betreffende Mannschaft ein großes Spiel hat. Viele Leute werden zu diesem Zeitpunkt auf das Team achten, sodass die Nachfrage höher sein wird.

Aber selbst bei Artikeln, die nicht Zeit empfindlich scheinen, werden deine Angebote wahrscheinlich besser, wenn du sie zu einem Zeitpunkt startest, an dem viele Leute im Internet sind. Für nur wenige Cent pro Angebot kannst du den Start deines Angebots genau zu dem von dir gewünschten Zeitpunkt planen und das bis zu 21 Tage im Voraus. Auf diese Weise musst du nicht zu einem bestimmten Zeitpunkt an deinem Computer sein, um dein Angebot zu erstellen und zu aktivieren.

Laut einiger Studien wurde herausgefunden, dass Sonntagabend normalerweise die beste Zeit ist, um deine Auktionen zu starten und zu beenden, da viele Leute zu diesem Zeitpunkt online einkaufen. Auch Dienstag-, Mittwoch- und Donnerstagabende können eine gute Wahl sein. Vermeiden solltest du das deine Auktion am Freitag oder Samstag endet da viele Menschen an diesen Tagen nicht vor ihrem PC oder Tablet sitzen.

Du solltest auch darauf achten das du die Zeit nicht zum Zeitpunkt eines Mega Sportevents wie Champions League Finale oder der Fussball WM wählst, zu Zeiten in denen die Nationalmannschaft spielt stattfinden.

 

6. Der Preis muss stimmen.

ebay preis

Foto Brett Jordan – Unsplash

Wenn du deinen Artikel in einer eBay Auktion verkaufen willst, ist es eine gute Idee, den Startpreis niedrig zu halten. Selbst wenn du erwartest, dass dein Artikel für 100 € verkauft wird, wird die Einstellung des Anfangspreises auf 50 € viele Käufer dazu bringen, das Interesse sofort zu verlieren. Fang niedrig an und lass die Nachfrage den Preis nach oben treiben. Wenn es am Ende nicht zu den 100 € kommt, die du erwartet hast, hättest du diesen Preis wahrscheinlich sowieso nicht bekommen.

Den richtigen Preis für ein „Sofortkauf“ Angebot festzulegen, ist schwieriger. Ein paar Hausaufgaben können jedoch helfen. Durchsuche eBay nach beendeten Angeboten von Artikeln, die deinem ähnlich sind, und finde heraus, wie viel andere Käufer bereit waren zu zahlen.

Wenn du immer noch nicht sicher bist, ob du den richtigen Preis gefunden hast, kannst du die Option wählen das Käufer dir Preisvorschläge zusenden können. Aktiviere unter dem Preis „Jetzt kaufen“ in deinem Angebot das Kästchen „Preisvorschläge zulassen“. Wenn ein Käufer kommt, der nicht bereit ist, die gewünschten 100 € zu zahlen, aber bereit wäre, 80 € zu zahlen, kann er dir diesen Preis anbieten, und du kannst entscheiden, ob du ihn nehmen willst.

Du kannst eBay sogar sagen, dass es automatisch jedes Angebot über 75 € annehmen soll oder automatisch Angebote unter 50 € ablehnen soll. Auf diese Weise musst du nicht auf jedes Angebot einzeln reagieren.

 

7. Gute Verkäuferbewertung erhalten.

ebay bewertung verkäufer

Foto Bruno Nascimento – Unsplash

Eines der wichtigsten Dinge, die du tun kannst, um gut auf eBay zu verkaufen, ist die Pflege deiner Bewertungen. Käufer schauen sich diese ganz genau an und überlegen sich dann, ob sie bei dir kaufen oder nicht. Gute Bewertungen machen also deine Angebote für Kunden attraktiver und helfen dir, mehr Umsatz zu erzielen. Hier sind ein paar Tipps, wie du deine Bewertungen hochhalten kannst.

Sei ehrlich

Der beste Weg, unzufriedene Kunden zu vermeiden, ist, 100 % ehrlich bei jeden Artikel zu sein, den du auf eBay verkaufen willst. Wenn es irgendwelche Mängel in seinem Zustand gibt, wie z. B. ein Kratzer oder eine Delle, erwähne das auch in der Beschreibung und füge ein Foto des Fehlers bei. Stimmt, das bedeutet, dass einige Käufer den Artikel nicht haben wollen, aber es gibt immer jemanden da draußen, der mit kleinen Fehlern leben kann.

Es ist auch besser einen beschädigten Artikel so zu lassen, wie er ist und den Schaden nicht selbst laienhaft zu reparieren. Hier wird oft versucht mit kleinem Einsatz eine Reparatur durchzuführen die den Zustand am Ende eventuell verschlimmert. Oder es wird versucht etwas zu verbessern wobei Sammler bei einem alten Gegenstand sogar mehr Geld für einen authentischen Zeitzeugen mit Patina ausgeben würden.

Auf jeden Fall, wenn ein Käufer durch einen Artikel, der sich in einem weniger als perfekten Zustand befindet, abgeschreckt wird, ist es viel besser für ihn, darüber informiert zu sein, bevor er kauft. Es ist also besser, wenn ein du einen potenziellen Käufer verlierst der von deinem Angebot wegklickt, als wenn er den Artikel zurückschickt oder dir eine negative Bewertung hinterlässt.

Klare Richtlinien festlegen

Eine weitere Möglichkeit, deinen Ruf bei Käufern zu verbessern, besteht darin, klare, detaillierte Richtlinien für Versand und Retouren zu haben. Durch die Transparenz gegenüber deinen Kunden vermeidest du im Vorfeld Zeit mit verärgerten Kunden zu verschwenden. Die Käufer wissen im Voraus genau, was sie erwartet, sodass im Nachhinein nichts zu beklagen gibt.

Es ist eine gute Idee, ihre Rückgabe Richtlinien großzügig zu gestalten. Kunden sind eher bereit, ein Risiko für ihren Artikel einzugehen, wenn sie wissen, dass sie ihn zurückgeben können, wenn es ein Problem gibt. Darüber hinaus ist deine Rückgabe Richtlinie einer der Faktoren im eBay „Best Match-Algorithmus“, mit dem Suchergebnisse bewertet werden. Das bedeutet, dass eine großzügige Rückgabe Richtlinie die Chance erhöht, dass Käufer deine Angebote sehen werden.

Es gibt jedoch so etwas wie eine zu großzügige Rückgabe Politik. Zum Beispiel, wenn du deinen Käufern erlaubst, Artikel jederzeit zurückzugeben und ihre vollen Kosten für den Rückversand zu tragen. Dies kann dazu führen, dass die Leute deine Produkte aus einer Laune heraus kaufen und du sie ermutigst sie jederzeit zurückzugeben. Das kann dich viel Geld und Zeit kosten. Ein guter Kompromiss ist es, die Rücksendung innerhalb der ersten zwei Wochen nach dem Kauf anzunehmen und die Hälfte der Versandkosten zu übernehmen.

 

8. Halte die Versandkosten niedrig.

ebay versandkosten

Foto – Maarten van den Heuvel – Unsplash

Es gibt nichts, was Käufer so sehr abschreckt, wie überhöhte Versandkosten.

Eine gute Möglichkeit, besteht darin, deinen Kunden genau das zu berechnen, was du für den Versand bezahlst – nicht mehr und nicht weniger. Um diesen Betrag zu berechnen, wiegst du deine Artikel in der Box, die du für den Versand verwenden möchtest, komplett mit allen Verpackungsmaterialien, die das Gewicht erhöhen könnten.

Eine weitere gute Option ist der kostenlose Versand, insbesondere für kleine Artikel. Die Deckung der Versandkosten wird ein wenig von deinem Gewinn fressen, aber die Chancen stehen gut, dass du deine Artikel schneller verkaufst da die Kunden „All inklusive“ Angebote bevorzugen. Ein Schneller verkauf bringt dir eine schnelle Liquidität und das bedeutet du kannst dein Geld wiederum schneller vermehren.

 

9. Sofortiges Versenden der Artikel.

ebay versand

Foto Bench Accounting – Unsplash

Käufer interessieren sich nicht nur für die Versandkosten, sie legen auch Wert darauf, wie lange der Versand dauert. Amazon hat die zweitägige Lieferung zum neuen Standard gemacht. Käufer werden sich von deinen Angeboten fernhalten, wenn sie sehen, dass sie viel länger auf ihre Artikel warten müssen als, wenn sie sie bei Amazon bestellen.

Aus diesem Grund solltest du deine Artikel immer bestenfalls an dem Tag versenden an dem sie gekauft wurden. Du solltest dies auch in der Artikelbeschreibung angeben und hervorheben. Einige Händler geben an das, sofern ein Artikel bis zu einer bestimmten Uhrzeit gekauft und bezahlt wird er noch am selbigen Tag versandt wird.

10. Verpacke die Ware sicher.

Selbst wenn deine Käufer nichts für den Versand bezahlen und den Artikel innerhalb von zwei Tagen erhalten, wenn er kaputt oder beschädigt ankommt, werden sie sich nicht freuen. Du musst dich mit dem Ärger und einer Rückgabe auseinandersetzen und deine Verkäuferbewertung könnte darunter leiden.

Um dieses Problem zu vermeiden, solltest du alles sicher verpacken, insbesondere zerbrechliche Gegenstände. Kleine Sendungen können in einer gepolsterten Versandtasche untergebracht werden, größere sollten in einer Kiste mit viel Verpackungsmaterial versendet werden. Luftpolsterfolie, Styropor-Flips, geknitterte Zeitung oder zerfetztes Papier können funktionieren.

Vergiss auch nicht, dass Pakete beim Versand im Regen nass werden können. Gegenstände wie Plastikspielzeug werden gut durchkommen, aber Bücher, Kleidung und Elektronik könnten Schaden nehmen.

Ein zusätzlicher Vorteil, den Kunden zu schätzen wissen, ist der beigefügte Lieferschein, der den Inhalt der Lieferung auflistet. Es versichert den Kunden, dass sie den richtigen Artikel erhalten haben, und es verhindert, dass kleine Artikel in einer größeren Verpackung versehentlich weggeworfen werden. Fügen auch deine Kontaktdaten auf dem Lieferschein ein, falls Kunden Probleme oder Fragen haben.

 

10. Behandle deine Kunden richtig.

Selbst wenn die Artikel, die du verkaufst, nicht außergewöhnlich oder speziell sind, kannst du dich durch erstklassigen Kundenservice zu einem herausragenden Verkäufer machen. Hier ist, was das bedeutet:

Sei höflich. Behandle deine Kunden mit der gleichen Höflichkeit, die du beim Einkauf in deinem Lieblingsladen erwarten würdest. Auch wenn die Kunden unhöflich zu dir sind, reagiere nicht in gleicher Weise; bleibe ruhig und professionell. Denke an den alten Werbeslogan „Der Kunde hat immer Recht“, auch wenn du privat denkst, dass er falsch liegt.

Sei flexibel. Probiere, jeder vernünftigen Anfrage deiner Kunden nachzukommen. Angenommen, ein Kunde kauft mehrere Artikel bei dir und möchte wissen, ob du diese in einer Sendung zusammenfassen und die Versandkosten senken kannst. Zu dieser Anfrage „Ja“ zu sagen, kostet dich nichts, und der Käufer wird es zu schätzen wissen. Eine Sache, über die du nicht verhandeln solltest, ist es jedoch, Zahlungen schnell und sicher zu erhalten. Achte darauf, dass alle deine Transaktionen über das System von eBay laufen, damit du nicht dem Risiko von Betrügereien ausgesetzt bist.

Halte deine Kunden auf dem Laufenden. So weit wie möglich, solltest du deine Kunden auf dem Laufenden halten, was mit ihren Bestellungen geschieht. Verschicke so schnell wie möglich nach Beendigung einer Auktion eine Rechnung und lass sie wissen, wann du ihre Zahlung erhalten hast und wann der Artikel verschickt wird. Wenn möglich, gib ihnen eine Tracking Nummer und einen Link, damit sie den Fortschritt ihrer Sendung im Auge behalten können. Wenn du nichts mehr von ihnen hörst, dann kontaktiere sie nach ein paar Tagen, um sicherzustellen, dass sie den Artikel erhalten haben und ob sie mit allem zufrieden sind.

Sei Auskunftsfreudig. Wann immer sich ein Bieter oder Käufer sichtlich mit Fragen an dich wendet, solltest du so schnell wie möglich antworten. Auch wenn du noch keine Antwort für sie hast, solltest du sie wissen lassen, dass du die Nachricht erhalten hast und dich so schnell wie möglich mit einer Antwort zurückmelden wirst. Manchmal kontaktieren Käufer mehrere Verkäufer auf einmal und bestellen bei dem ersten, der sich an sie wendet.

Gib Details an. Wenn du auf Anfragen von Kunden antwortest, dann gib ihnen so viele Informationen wie möglich, auch wenn es mehr ist, als sie verlangt haben. Wenn ein Kunde beispielsweise schreibt, um dich nach der Größe eines Artikels zu fragen, dann solltest du nicht nur die Informationen wiederholen, die bereits im Angebot enthalten sind, sondern auch messen und genaue Spezifikationen angeben. Mehr Informationen zu geben, als sie verlangt haben, zeigt den Kunden, dass du engagiert bist und sie sind somit eher bereit dir als Verkäufer zu vertrauen.

Frage nach Feedback – und handle danach. Frage deine Kunden immer nach Feedback über ihr Einkaufserlebnis und ihre Zufriedenheit mit dem Produkt. Wenn ihr Feedback negativ ist oder wenn sie dich mit Beschwerden kontaktieren, lass dich nicht ärgern, betrachte es als eine Gelegenheit zur Verbesserung.

Zeige Wertschätzung. Zum Schluss solltest du deinen Kunden mitteilen, dass du sie sehr schätzt. Hinterlasse immer ein positives Feedback für die Käufer, mit denen du eine gute Kommunikation hattest. Die Chancen stehen gut, dass sie dies erwidern und auch gerne wieder bei dir einkaufen. Wenn jemand einen hochpreisigen Artikel gekauft hat, solltest du in Betracht ziehen, dem Paket eine handschriftliche Notiz beizufügen, in der du dich für dein Geschäft bedankst und sie aufforderst, dich bei Fragen zu kontaktieren. Kleine Gesten wie diese haben eine große Wirkung.

 

Abschließende Worte

Der Einstieg bei eBay ist einfach und viele Menschen nutzen die Website jahrelang um gelegentlich Artikel zu verkaufen. Die hier aufgeführten eBay Verkaufs Tipps helfen dir, den größtmöglichen Gewinn aus deinen gelegentlichen Verkäufen zu ziehen und geben dir eventuell den Anreiz mal als nur hin und wieder etwas zu verkaufen.

Über den Autor

Ähnliche Beiträge

Diese Seite verwendet Cookies, diese werden erst nach klicken auf den akzeptieren Button gesetzt. Wenn keine Cookies gesetzt werden sollen, dann ignoriere diese Meldung mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen