Möglicherweise hast Du festgestellt, wieviele Dinge Du hast aber nicht mehr brauchst oder vielleicht benötigst Du einfach nur etwas Geld und hast ein paar Sachen zusammengetragen die du verkaufen möchtest. Ebay Kleinanzeigen ist ein großartiger Internet Marktplatz für den Verkauf Deiner ausrangierten Sachen. Für eine relativ einfach gemachte Webseite bietet sie einen zuverlässigen Absatzkanal über den sich so ziemlich alles verkaufen lässt.

Angefangen bei Antiquitäten und Autos bis hin zu Videospielen. Über hundertdreißig Millionen Besucher pro Monat verzeichnet die Seite laut SimiliarWeb. Bei dieser Anzahl an Seitenbesuchern wirst Du mit Sicherheit all deine nicht mehr benötigten Artikel in kürzester Zeit verkaufen können! Ob Du den Online Markt zum ersten Mal ausprobieren möchtest oder nur nach ein paar Tipps suchst, hier sind 18 wichtige Tipps für den Verkauf auf der Plattform .

1. Recherchieren

preis recherche ebay kleinanzeigen

Foto – John Schnobrich – Unsplash

Bevor Du Deinen Artikel auf eBay Kleinanzeigen verkaufst, solltest Du ein wenig recherchieren, um zu sehen, was der gleiche oder ähnliche Artikel einbringen sollen und können. Du solltest sowohl den Preis deiner Artikel im neu Zustand als auch im gebrauchten recherchieren und dann deinen Artikel mit diesen vergleichen. Eine einfache schnelle Google-Suche führt zu einer angemessenen Preisfindung für einen neuen Artikel.

Natürlich kannst Du Deinen gebrauchten Gegenstand nicht zum Preis eines neuen verkaufen, aber dieser Preis zeigt dir deine Obergrenzean. Du kannst dann überprüfen, wie viel Dein Artikel auf anderen Shopping-Seiten wie Amazon verkauft wird. Die Recherche gibt Dir eine bessere Vorstellung davon, wie viel er wert ist , damit er sich so schnell wie möglich verkauft.

2. Preis

Sobald Du Deine Recherche abgeschlossen hast, kannst Du Deinen Artikel besser auf eBay Kleinanzeigen verkaufen. Natürlich möchtest du das meiste für deinen Artikel herausholen, aber ein zu hoher Preis kann Leute abschrecken und deinen Preis zu niedrig ansetzen, wird die Käufer dazu bringen, anzunehmen, dass etwas damit nicht stimmt. Zu wissen, wie viel ein Artikel kostet, ist die Hälfte des Verkaufs.

Wenn das klar ist, solltest du deinen Gegenstand etwa zehn bis dreißig Prozent höher bewerten als den mit dem niedrigsten Preis. Wie viel höher hängt davon ab, was es ist, wie sehr du es loswerden willst und auch wie schnell. Denk daran, dass diejenigen, die bei eBay Kleinanzeigen einkaufen, keine Angst davor haben, niedrige Angebote zu machen, also sei nicht überrascht, wenn dir dies passiert. Du kannst nach einem bestimmten Preis fragen, wenn du entschieden hast, dass das genau das ist, was du für ihn willst, indem du „letzter Preis“ sagst. Ab und zu kommt es sogar vor das jemand das bezahlt, was du verlangst, aber verlass dich nicht darauf.

TIPP: Fühle dich nicht beleidigt, wenn dir jemand einen lächerlich niedrigen Preis vorschlägt (und das wird passieren). Lach einfach und sag nein!

3. Reinige die Sachen die du auf eBay Kleinanzeigen verkaufen willst

Als nächstes solltest du sicherstellen, dass sich dein Gegenstand im besten Zustand befindet. Reinige ihn, wasche ihn, wische ihn ab, tu was Du kannst, damit es so gut wie möglich aussieht. Zum Beispiel, wenn Du versuchst, Dein altes Fahrrad zu verkaufen, kannst Du den ganzen Schmutz (z.b Spinnweben, wenn es eine Weile nicht gefahren wurde!) abwaschen, um bessere Bilder machen zu können.

Denke an Folgendes: Du möchtest, dass Dein Artikel für einen potenziellen Käufer so attraktiv wie möglich aussieht, also tu, was Du kannst, um den besten Zustand zu erreichen.

4. Fotografieren

Foto William Bayreuther – Unsplash

Wann immer Du etwas auf eBay Kleinanzeigen zum Verkauf anbietest, solltest Du immer Bilder hinzufügen. Zuerst solltest Du den Hintergrund überprüfen, bevor Du Fotos machst. Außerdem möchtest Du, dass Dein Artikel gut dargestellt wird, also wähle, wenn möglich, einen Hintergrund, der hilft, Deinen Artikel hervorzuheben, anstatt sich mit ihm zu vermischen. Du solltest auch sicherstellen, dass es viel Licht gibt, wenn Du deine Fotos machst. Außerdem solltest Du darauf achten, dass Du Bilder aus allen Blickwinkeln aufnimmst. Nimm die Besonderheiten aus der Nähe auf. Je besser Du zeigen kannst, was Du verkaufst, desto schneller wird es sich verkaufen.

5. Alle Extras auflisten

Foto Florian Klauer – Unsplash

Füge alle zusätzlichen Teile, austauschbare Teile, Batterien und andere Extras in mindestens einem der Bilder ein. Dies kann einen Unterschied machen, wie viel du dafür verlangen kannst. Wenn Du versuchst, einen Drucker zu verkaufen und über zusätzliche Tinte, Papier und Fotopapier verfügst, lege diese um den Drucker herum für ein All-in-One-Bild oder mache ein Foto von ihnen getrennt vom Drucker. Stelle sicher, dass Du nichts vergisst.

6. Die richtige Kategorie finden

Wenn du etwas auf eBay Kleinanzeigen verkaufen willst, musst du darauf achten das du auch die Richtige Kategorie wählst in der du deinen Artikel einstellst. Wenn du eine Handtasche verkaufen möchtest sollte diese nicht bei Hemden oder Hosen zu finden sein. Sondern sich in der Kategorie Taschen befinden.

Bei den Überschriften solltest du gerade beim einstellen deiner Artikel mit einem Smartphone darauf achten das die Automatische Rechtschreibprüfung nicht macht was sie will. Hier kann es dazu kommen das aus den Sommerreifen die du verkaufen möchtest auf einmal „Sommerferien“ werden.

Des Weiteren solltest du darauf achten das dein Artikel in der richtigen Region eingestellt ist. Solltest du ein der nähe einer großen Stadt wohnen kann es oft auch helfen als Artikel Standort diesen zu nennen. Die wenigsten wissen wo sich Sauerlach befindet aber mit München kann jeder etwas anfangen. Gerade bei hochpreisigen Artikeln die gerne persönlich abgeholt und per Barzahlung bezahlt werden kann diese kleine Standort-Anpassung deinen Käuferkreis erheblich erweitern.

7. Ein Konto erstellen

Um auf eBay Kleinanzeigen verkaufen zu können musst Du dir ein Benutzerkonto erstellen. In der linken oberen Ecke der Seite befindet sich eine Schaltfläche mit der Bezeichnung „Registrieren“. Klicke hier, um dich anzumelden. Der Anmeldeprozess ist innerhalb weniger Minuten erledigt, du musst nicht mehr angeben als deine eMail Adresse, deinen Benutzernamen und deinen Standort.

Solltest du lieber vom Telefon aus deine Artikel einstellen wollen ist das auch kein Problem. Du findest in Apples App Store und in Google’s Playstore die Kleinanzeigen App. Nachdem Download klickst du auch hier einfach auf Registrieren und nach wenigen Minuten kann der Verkauf auf Kleinanzeigen losgehen.

8. Schreibe eine klare Überschrift

iphone X ebay Kleinanzeigen

Foto Koby Kelsey – Unsplash

Jetzt ist es an der Zeit, anzufangen die Artikel auf eBay Kleinanzeigen einzustellen. Wenn Du Deinen Artikel einstellst solltest du mit einer klaren Überschrift beginnen. Die meisten potenziellen Käufer beginnen mit ihrer Suche indem sie den Artikelnamen im Suchfeld eingeben. Suchen sie nach einem aktuellen iPhone werden sie „iPhone X“ eingeben. Stelle also sicher, dass Du alle wichtigen Details in der Überschrift verwendest. Wenn Du  also dein 2 Monate altes iPhone X auf eBay Kleinanzeigen verkaufen möchtest sollte deine Überschrift „iPhone X  256Gb mit Restgarantie “ lauten.

9. Erstelle eine aussagekräftige Beschreibung

Beginne Deine Anzeige, indem Du genau erklärst, was Dein Artikel ist und in welchem Zustand er ist. Notiere alles, was mit dem Gegenstand nicht stimmt, Schäden, etwas was fehlt, egal wie klein es Dir erscheint. Diese Art von Sache kann für jemanden, der es kaufen möchte, wichtig sein. Wenn du ein elektronisches Gerät auf eBay Kleinanzeigen verkaufen wollen, solltest Du sicherstellen, dass Du alle wichtigen technischen Daten kennst und hinterlegst. Wenn Du diese nicht kennst, schaue Dir die Website des Herstellers an. Je mehr klare Informationen Du hinzufügen kannst, desto besser wird Dein Artikel verkauft.

10. Bezahlung und Versand

ebay versandkosten

Foto – Maarten van den Heuvel – Unsplash

Viele Dinge die du auf eBay Kleinanzeigen verkaufen willst werden von Käufern aus ganz Deutschland und oftmals auch aus dem Ausland angefragt. Du solltest also bereit sein deinen Artikel zu versenden und dies auch in der Anzeige notieren.

Wenn es um die Bezahlung der Artikel geht solltest du unbedingt Paypal akzeptieren und falls nicht vorhanden dir ein Paypal-Konto zulegen. Kleinanzeigen Shopper lieben Paypal da sie hier immer auf der sicheren Seite sind und wissen das sie ihr Geld zurück bekommen falls es sich um eine Betrügerische Anzeige handelt oder der Artikel weit von der Beschreibung abweicht.

11. Nutze die Vorteile von Anonymen E-Mails

Wenn Du deine persönliche E-Mail nicht verwenden möchtest, kannst Du die Vorteile der anonymen E-Mail-Funktion nutzen, die eBay Kleinanzeigen zu bieten hat. Du musst keine extra E-Mail-Adresse einrichten, damit deine persönliche E-Mailadresse nicht bekannt wird. Anfragen werden durch das System an deine E-Mail-Adresse weiterleitet, so bleibt deine Adresse geheim und du musst sie nicht veröffentlichen.

12. Bilder hinzufügen

Als nächstes fügst Du die Bilder zu Deiner Anzeige über den Artikel hinzu. Achte darauf, diejenigen zu wählen, bei denen der Gegenstand im Fokus steht und gut sichtbar ist. Füge ein Bild von jedem Winkel und von allen zusätzlichen Gegenständen bei, die du hast. Denke daran, dass Du versuchst, diesen Artikel zu verkaufen, also müssen die Bilder in guter Qualität sein. Ein Bild soll mehr als tausend Worte sagen und hier kann ein Bild einfach der Unterschied zwischen dem Verkauf deines Artikels und nicht Verkauf sein.

13. Veröffentliche Deinen Artikel

Schließlich musst Du deinen Artikel veröffentlichen, bevor er in eBay Kleinanzeigen angezeigt wird und verkauft werden kann. Sieh dir noch einmal alles an an. Stelle sicher, dass alle relevanten Informationen hinzugefügt wurden. Überprüfe Deine Kontaktinformationen auf Richtigkeit. Schaue die Fotos an, um sicherzustellen, dass Du deinen Artikel gut präsentierst. Wenn alles zu deiner vollsten Zufriedenheit ist kannst du deine Anzeige veröffentlichen und auf die Menschheit loslassen.

14. Häufig aktualisieren

Stelle sicher, dass Du deine Anzeigen regelmäßig neu postest. Anzeigen rutschen auf eBay Kleinanzeigen mit der Zeit nach unten in die hinteren Suchergebnisse. Du kannst dem entgegen lenken indem du die Artikel jedes mal neu Einfügst und sie somit immer wieder oben stehen oder du kannst Zusatzoptionen buchen das dein Artikel wieder vom System hochgeschoben und oben auffindbar ist.

Pro „Hochschieben“ zahlt du einen Betrag von 1.95€ bzw. 13.90€ (hier wird dein Artikel öfter in den Suchergebnissen angezeigt). Hier kommt es darauf an wie wertvoll dein Artikel ist. Verkaufst du einen 20€ Röhrenfernseher wird sich das hochschieben nicht rechnen, hier solltest du manuell eingreifen und deine Artikel von Zeit zu Zeit neu einstellen.

Handelt es sich um ein Auto für mehrere 1000€ kann es sich schon lohnen den Artikel durch das eBay Kleinanzeigen System hochzuladen da bestehende Beobachter so erhalten bleiben.

15. Achte auf Betrüger

Foto Nahel Abdul Hadi – Unsplash

Leider sind immer da wo Geld verdient wird auch Betrüger am Werk. Diese nutzen hier zwei Wege. Zum einen als Verkäufer. Sie bieten hochwertige Sachen an die sie nicht besitzen und nur Überweisungen akzeptieren.

Zum anderen gibt es auch betrügerische Käufer. Sobald du eine Mail erhältst, die dir suggeriert das jemand an deinem Artikel interessiert ist aber du ihm per Mail antworten sollst da er nur selten in den Kleinanzeigen unterwegs ist, sollten deine Alarmglocken angehen.

Auch bieten Betrüger dir mehr Geld für deinen Artikel sofern du Bereit bist ihn ins Ausland zu versenden. Sie haben einige Strategien entwickelt um gutgläubige Verkäufer zu täuschen. Du solltest dir merken: Alles was zu gut klingt oder so komisch anfühlt ist mit Vorsicht zu genießen. Ein ehrlicher Verkäufer hat kein Problem damit das du die Sachen abholst und ein ehrlicher Käufer bietet dir nicht mehr als er müsste.

16. Einen Verkaufsplan haben

Der Plan legt fest, wo Du den Artikel verkaufst. Du möchtest vielleicht nicht, dass Fremde in deine Wohnung kommen, um Gegenstände abzuholen. Lasst euch stattdessen tagsüber an einem öffentlichen Ort treffen. Vermeide es, potenzielle Käufer nachts zu treffen. Wenn dies die einzige Möglichkeit für ein treffen ist, dann schlage ein Treffen auf dem lokalen Polizeiparkplatz vor. Wenn der Käufer diese Idee ablehnt, ist es wahrscheinlich das Beste, wenn du ihn sowieso nicht getroffen hast. Sei vorsichtig!

Wenn Du etwas verkaufst, was Hilfe beim tragen benötigt, wie z.B. eine riesige Couch, musst Du das in Deiner Anzeige angeben. „Der Käufer ist für die Abholung verantwortlich“ ist eine gute Möglichkeit, dies zu erklären. Lass kein Geld oder Wertsachen herumliegen. Wenn möglich, verschieb die Möbel in eine Garage oder sogar ins Freie.

17. Benutze gesunden Menschenverstand!

Bitte verwende den gesunden Menschenverstand. Triff Dich nicht nachts. Triff Dich nicht im Wald und auch nicht allein. Akzeptiere keine zwielichtigen Zahlungen, sondern nur Bargeld, Paypal oder Überweisung auf dein Konto. Gib nicht mehr Informationen heraus als nötig. Lade keine Fremden zu dir nach Hause ein, wenn du es umgehen kannst. Ignoriere deine Gier und benutze den gesunden Menschenverstand!

18. Entferne Deinen Artikel

Wenn Du Deinen Artikel über eBay Kleinanzeigen verkauft hast, bevor Dein Beitrag automatisch abläuft, entferne ihn. Dies wird nicht nur potenzielle Käufer davon abhalten, ihre Hoffnungen zu wecken, sondern auch verhindern, dass Du weiterhin angeschrieben wirst, nachdem Du den Artikel bereits losgeworden bist. Nur weil du verkauft hast, bedeutet das nicht, dass es keine anderen gibt, die es noch wollen. Sei freundlich und entferne den Beitrag, wenn Du etwas verkauft hast.

Viel Glück beim Verkauf deines Artikels!